hand mit auge

Form und Inhalt, analog und digital - Zusammenspiel von scheinbaren Gegensätzen. Visuelle Fragmente und Erinnerungen werden auf generierte Strukturen angewandt. Für den Betrachter wirkt es, als würden digitale Strukturen von analogen Welten träumen. Die objekt-angepassten Projektionen werden sowohl architektonisch als auch skulptural verwendet und fungieren als Informationsträger. ‘Projection Mapping’ bietet Raum für spielerische Interaktionsmöglichkeiten und begehbare Erlebnisse. Hand mit Auge arbeitet und lebt seit 2011 für die Visualisierung von Ideen und Gefühlen sowie das Erzählen von Geschichten in einem konsequenten Prozess.

handmitauge: Jakob Hütter, Jakob Figo, Thomas Planitzer, Martin Winterleitner und Hanna Besenhard

aka die bestesten!